Sonntag, 4. Dezember 2011

Weihnachtsbäckerei


stand gestern auf dem Plan im Hause Ewert.

Seit Jahren habe ich schon keine Plätzchen mehr
selbst gebacken, denn in unserem Hause hat diesen
Part meine Tochter Nancy erfolgreich übernommen.
Aber ich hatte mal wieder Lust aufs Plätzchenbacken
und Nancy freute sich, dass ich sie unterstützen wollte.
Meine Bedingung war, dass ich vorher sagte, ich will
unter ihrer Anleitung arbeiten, also ich wollte nicht
selbst "Macher & Verantwortliche" sein.


Das erste Foto zeigt einen Teil unseres Backergebnisses,
ihr könnt sicherlich die Plätzchenvielfalt erkennen.


Hier unsere fertigen Kokosmakronen.
Das Rezept brachte mein Schwiegersohn Peter
aus seiner Familientradition ein.


Kokosmakronen schmecken richtig lecker
aber vorher muss der Teig kräftig und ausgiebig
in der Pfanne gerührt werden. Danach wird die
Masse zu kleinen Häufchen auf das Backblech
gesetzt und ab geht es in die Backofenröhre.


Die ersten Butterplätzchen sind schon auf dem Blech und im Ofen.
Immer wieder wird der Teig von mir zum Neuausstechen geknetet
und ausgerollt. Solange, bis das letzte Teigstück verarbeitet ist.


Weiter geht es mit unseren Zimtsternen, bevor diese in die Backröhre
geschoben werden, bekommen die Zimtsterne die typische
weiße Glasur aus geschlagenem Eiweiß und Puderzucker.


Wir probieren uns erstmalig an
Schoko-Minz-Plätzchen nach einem Rezept
von Tim Mälzer.
Diese Plätzchen werden mit dem Spritzbeutel
auf das Blech gesetzt. Nach dem Backen werden sie
hälftig in Schokoglasur getaucht und als Häubchen
wird ein Stück Belegkirsche aufgesetzt.


Hier nun drei Fotos von den Müsli- Plätzchen, die uns die
liebe Gunda im 2.Adventskalendertürchen präsentierte.
Scrolle einfach nach oben, denn dort darfst auch du
jeden Tag ein Türchen im Adventskalener öffnen!
Gunda nochmals Danke für dieses tolle Rezept.
Diese Plätzchenvariante schmeckt uns super, super lecker
und zählt ab sofort zu unseren Plätzchen-Favoriten.



... ohne viel Worte
einfach nur knusper, knusper & lecker!!!




Hier noch ein Foto vom Bäckerlehrling und der Bäckermeisterin.
Links ich, die Tina und rechts Nancy, inzwischen schon ausgehfein
für die Weihnachtsfeier. Für mich war das Plätzchenbacken nach
diesem Foto noch nicht abgeschlossen, es mussten noch mehrere
Backbleche in die Backröhre geschoben werden.
Es gibt nämlich viele Anwärter auf unsere knackigen, leckeren
Weihnachtsplätzchen, beispielsweise
Familienangehörige, Freunde, Kollegen u.s.w.
Dazu verrate ich vertrauensvoll nur mal so nebenbei:
mehr als einen Arbeitstag, der meine zählt in der Regel
8 Stunden, habe ich in der Weihnachtsbäckerei gestanden.
Aber es hat riesigen Spaß gemacht, Altbewährtes kam mir in
Erinnerung, Freude und das Lob der Beschenkten
entschädigt immer wieder für alle Mühen.


Ich brauchte nicht lange, auf mein Lob zu warten.
Nancy überbrachte mir heute eine gefüllte Plätzchendose
zum Vernaschen und kürte mich liebevoll mit
dem auf dem Zettel niedergeschriebenen Titel ....

Ich wünsche euch nun noch ganz schnell einen schönen
2. Adventsabend, bevor sich dieser dem Ende neigt.

LG
Tina

Kommentare:

  1. na Gratulation weltbester Lehrling!! Die Plätzchen sehen sehr verlockend aus. Das Rezept aus dem Adventskalender werde ich auch noch ausprobieren und hoffe, auch uns schmecken sie so gut!
    Eine schöne woche wünscht Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katrin,
    ich freue mich immer über deine netten Kommentare, die du mir schreibst. Herzlichen Dank dafür. Also die Müsli-Plätzchen solltest du unbedingt ausprobieren. Habe aber nicht die empfohlene Vitalis Müsli Sorte bei uns hier bekommen. Dafür habe ich Vitalis Knusper plus Schoko-Mandel-Nuss
    genommen. Beim Backpulver habe ich auch nur 1 1/2 Teelöffel genommen, schmecken sonst zu sehr nach Backpulver.
    Na dann wünsche ich dir viel Spaß in deiner Weihnachtsbäckerei.
    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christine!
    Da ward Ihr ja sehr fleißig beim Backen.Hatte ja bei Dir Plätzchen probiert und muß sagen,das die sehr lecker waren.
    Gruß Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo weltbester Plätzchen-Backlehrling 2011,
    Eure Plätzchen sehen super lecker aus.
    ...da läuft einem das Wasser im Munde zusammen.
    Vielleicht klappt es bei mir auch noch zeitlich
    den Ofen anzuschmeissen.
    Muß doch wenigstens das Adventskalender-Rezept ausprobieren.
    Ich wünsche Dir einen schönen 3.Advent-Abend
    LG Anke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...