Sonntag, 8. Juli 2012

Können IGEL schwimmen???

... ja sie können es!!! 
Ich hab es mit meinen eigenen Augen gesehen, 
leider hatte ich keine Zeit ein Beweisfoto zu schiessen. 
Trotzdem möchte ich euch heute kurz darüber berichten.

Zufällig hatte ich am Freitag schon früh um 6 Uhr, etwas in unserem
Gartenhaus zutun. Ich traute meinen Augen nicht, als ich im Pool einen 
schwimmenden Igel entdeckte. Seine Bewegungen hab ich immer noch
vor meinen Augen, er schwamm hastig mit den Vorderfüssen,
 es sah aus wie "Hundepaddeln".
Gottlob war der Kescher gleich zur Hand, ich habe den Igel sofort 
aus dem Wasser gefischt und auf dem Rasen abgelegt, 
wo er sich gleich zur Kugel zusammenrollte.
Dann bin ich ins Haus gelaufen, um den Fotoapparat 
zu holen und anschließend sind diese Bilder entstanden.





Nun wollte ich den Igel nicht im hinteren Gartenbereich auf dem Rasen
liegen lassen, LEO unser Golden Retriver dreht morgens eine kurze Runde
im Garten bis Frauchen zum Spaziergehen fertig ist. Das hätte doch garantiert
ein "Riesenhundegebell" gegeben und der Igel wäre noch mehr geschockt!
Deshalb schnell eine Schaufel geholt und den Igel in den Vorgartenbereich
geschafft. Aber seht auf dem letzten Foto, wie das Igelchen sich inzwischen
 leicht öffnet, seine Kulleraugen und das Näschen zum Vorschein kommen.
Ich habe das Tierchen mit lieblicher Stimme und tröstenden Worten dazu ermuntert
und mich dabei zur  "IGEL-Flüsterin" qualifiziert. 
Nun ja, am glücklichsten bin ich darüber, dass wieder 
ein Tierchen gerettet ist und weiter unsere schöne Natur bereichert.

LG
Tina



für euren Besuch auf meinem Blog!!!






Kommentare:

  1. Och, wie süß. Igel-Flüsterin. Super! Melde mich, wenn ich deine Hilfe brauche ;-)

    P.S.: bin blogmäßig umgezogen: du findest mich jetzt unter delesa.blogspot.de.

    Liebe Grüße-Delesa

    AntwortenLöschen
  2. Na, Du liebe Igel-Flüsterin!
    Das ist ja ulkig, ich wußte nicht, dass igel schwimmen können.
    Haben auch gerade einen im Garten.
    Ich hoffe, dass er nicht mal im Teich landet.
    Liebe Grüße!
    Nicola

    AntwortenLöschen
  3. Wir hatten auch schon mal ein Igelbaby im Pool. Ich hab ihn dann erst ne Stunde auf nem Handtuch im Körbchen ausruhen lassen, geriebenen Apfel gegeben und dann in den Wald getragen. Und neulich abends trippelte ein Igel aus Richtung Wald übers Grundstück.
    Schönen Sonntag Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Tina,
    na gottseidank warst du schon so früh auf den Beinen
    und konntest retten.
    ...da war der Igel wohl mächtig froh,
    er hat sich ja seine Retterin auch genau angeschaut
    -letztes Foto :-)
    LG -DU IGELFLÜSTERIN-
    von Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christine!Ist ja ganz schön groß der Igel.Hatte der Igel Glück gehabt ,das Du schon so früh aufgestanden bist.
    Gruß Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ihr Lieben
    Delesa, Nicola, Katrin, Anke und Petra,

    ihr nehmt so rege Anteil an meinem Erlebnis mit dem schwimmendem Igel
    ich weiß, ihr Fünf seid auch wahrhafte Tierliebhaberinnen
    und freut euch über das Happyend.
    Über eure Kommentare habe ich mich sehr gefreut, dafür schicke ich euch
    heute ein herzliches DANKESCHÖN über diese Welle an dieser Stelle !!!!!!!!!!!!!!!

    LG
    eure Tina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...